017666860454 mail@kimbadi.com
Banner - Blogpost - Alles was du über PROCREATE wissen solltest - Auf der Webseite www.KIMBADI.com

Alles was du über Procreate wissen solltest: Procreate, was ist das überhaupt? Was brauche ich dafür alles? Benötige ich unbedingt einen Stift? Oder kann man bei Procreate mit dem Finger zeichnen? Was kostet Procreate? Diese und weitere Fragen habe ich in diesem Artikel für dich beantwortet.

PROCREATE, WAS IST DAS?

Procreate ist eine App für das iPad, mit der man wunderbar digital zeichnen kann.
Die App ist ein pixelbasiertes Programm bei der man mit gefühlt hunderttausend Pinseln arbeiten kann. Diese werden zu genügend von Procreate selbst mitgeliefert. Man kann allerdings Pinsel auch seinen Zwecken entsprechend bearbeiten, von Grund auf selbst erstellen, oder aber, wem das zu aufwändig ist, auf verschiedenen Plattformen erwerben.
Vektorbasierte Funktionen gibt es nur vereinzelt bei Procreate. In der Regel wird mit Pixeln gearbeitet. Das Programm kann man (wie z.B. bei Photoshop) mit Ebenen gestalten und bearbeitbar halten.
Auch hier kann man verschiedene Filter anwenden um die Ebenen zu manipulieren.

WAS BRAUCHE ICH ALLES DAFÜR?

Folgende Voraussetzung benötigst du, um mit Procreate abreiten zu können:

Im Groben und Ganzen benötigst du ein iPad und die App Procreate.
Wenn du erst mal ausprobieren möchtest, kannst du das sicherlich auch ohne Stift.
Um die Funktionen von Procreate allerdings auch vollständig auszunutzen zu können,
solltest du dir früher oder später auch einen Stift zulegen, mit dem du zeichnen kannst.

Stehe unten.

WAS KOSTET PROCREATE?

Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen/Apps musst du für Procreate nur EINMALIG zahlen und beinhaltet KEIN ABO! Im Appstore von Apple kostet die App einmalig 10,99€ (stand April 2022).

>> Hier geht’s zur App <<

WELCHES TABLET / IPAD BRAUCHE ICH?

Im Moment gibt es Procreate leider nur für Apple-Benutzer. Du kannst die App demnach auf einem iPad installieren. Für das iPhone gibt es sogar auch eine Procreate App: „PROCREATE POCKET“ für 4,99€ (dafür kannst du allerdings KEINEN Apple Pencil verwenden).

Wenn du mit einem Stift arbeiten möchtest, solltest du darauf achten, dass du ein (mit genau deinem Stift) kompatibles iPad hast. Das kannst du auf folgender Seite nachschauen: www.apple.com/

Du hast noch keinen Stift? Dann lies unbedingt weiter!

Wenn du ein älteres Modell hast, solltest du schauen, dass du dir die Procreate App auch herunterladen kannst, bevor du dir den passenden Stift besorgst. Aber mit dem heutigen Stand (April 2022) sollte jedes stiftkompatible iPad, mit der Procreate App laufen.

Wenn du ein Neues Gerät (aus dem aktuellen Jahr) hast, sollte das sowieso gar kein Problem sein.

KANN MAN BEI PROCREATE MIT DEM FINGER ZEICHNEN?

Ja, kann man, vor Allem, um das Programm erst mal auszuprobieren. ABER, sobald du die ersten Pinselstriche gemacht hast und ein kleines Projekt starten möchtest, wirst du ziemlich schnell feststellen, dass das nicht ganz so viel Spaß macht.
Der Finger ist natürlich dicker und nicht so präzise wie ein Stift. Da malt es sich schon mal ganz anders. Hinzu kommt, dass diese App dafür konzipiert wurde, mit einem Stift darin zu zeichnen.

Die meisten Pinsel bei Procreate sind so eingestellt, dass sie DRUCKSENSITIV sind. Das heißt, wenn man zum Beispiel den 6B Bleistift in der Pinselsammlung auswählt um ein bisschen zu skribbeln, imitiert dieser Pinsel die Eigenschaften eines 6B Bleistifts. Wenn man also mit einem Pencil malt, und man diesen nur ganz leicht aufdrückt, malt er nur ganz feine Striche. Sobald man aber fester aufdrückt, werden sie dicker.
Auch wenn man den Pencil schräg hält, reagiert er anders… dementsprechend kann man bei dem Bleistift, in dieser Haltung schraffieren.

Wenn man mit dem Finger zeichnet, malt dieser immer nur eine Stärke und Dicke.

Apple Pencil in der Procreate App ist drucksensitiv im Gegensatz zum Finger - Auf der Webseite www.KIMBADI.com

FAZIT: Ich würde dir definitiv einen Stift empfehlen! 

Wenn du Procreate oft und in vollem Umfang verwenden möchtest, ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht, was den Spaßfaktor angeht! Ohne Stift, hast du demnach einbüßen, was die Funktionen der Pinsel angeht, welches im Prinzip der ganze Reiz dieser App ist, die genau für diese Vielfalt konzipiert wurde.

WELCHEN STIFT SOLL ICH KAUFEN? APPLE PENCIL ODER EINEN NO-NAME STIFT?

Ich persönlich habe einen Apple Pencil. Ich kann also nur von Erfahrungen anderer sprechen, wenn es um einen anderen Stylus geht. Mit dem Apple Pencil bin ich mehr als zufrieden! Das zeichnen macht super viel Spaß damit.
Bei einem anderen Stylus habe ich jetzt schon öfter gehört, dass in der Beschreibung stand, dass die auch Drucksensitiv sind, es aber letztlich nicht im Vergleich annähernd an den Apple Pencil heran geschafft haben. Außerdem gibt es auch Funktionen bei Procreate, die tatsächlich nur mit dem Original Apple Pencil unterstützt werden.

Von daher, kann ich euch nur aus MEINER Erfahrung sagen: Ich bin mit dem Apple Pencil (egal welcher Generation) meeega happy!

(Übrigens, alles unbezahlte Werbung hier… aus Überzeugung selbst gekauft 🤩)

UND JETZT?

KANN ES LOSGEHEN 🎉
Wenn du nun ein iPad und einen Stift besitzt oder dir ausgeliehen hast und die App herunter geladen hast, kannst du direkt drauf loslegen und kreativ sein!

Ich wünsche dir super viel Spaß damit!! Bei mir war es wirklich ein GAME-CHANGER! Ich verwende die App fast täglich und liebe es damit zu zeichnen! 😍

HAST DU PROBLEME?

Falls du noch Probleme am Anfang haben solltest, schau doch gerne mal bei meinem Onlinekurs „In 6 Wochen von Anfängerin zur Procreate-Superheldin“ vorbei. Hier bringe ich dir alles bei, was du wissen musst 🚀

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner